Sturmgold 

Unter Sturmgold versteht man auf SEIDENPAPIER aufgebrachtes Blattgold zum Vergolden im Freien, d. h. für die Außenverwendung (z. B. Schriften für Grabsteine). Andere Ausdrücke dafür sind: Abziehgold, Transfergold bzw. Turmgold. In der Regel wird es in ein Klebebett eingelegt, dann gesäubert, jedoch lässt es sich nicht in vollem Maße glänzend polieren.

 

                                        loses Gold   -   Bild in großer Auflösung - bitte klicken

Anwendung:

Das Blatt wird mit einer Schere auf die gewünschte Größe zurecht geschnitten und auf die klebende Oberfläche gelegt.Achten Sie auf genügend Bewegungsfreiheit für Ellbogen und Handgelenke, um beim Auftragen keine falschen Bewegungen zu machen.

Tragen Sie die Anlegemilch genauso auf wie für loses Blattgold und lassen Sie sie klebrig werden. Nehmen Sie das Transfergold mit beiden Handen aus seinem Buch und legen Sie das Blatt auf die klebrige Oberflache. Halten Sie die Papierrückseite mit einer Hand und streichen Sie mit dem Finger lhrer anderen Hand das Blatt in Position. Ziehen Sie jetzt vorsichtig das Seidenpapier wie ein Abziehbild ab, damit die Goldseite erscheint, und reiben Sie die Folie mit Watte an. Das nächste Blatt sollte das vorherige immer minimal Überlappen. Fahren Sie mit den übrigen Sturmgoldfolien wie gehabt fort.Wenn die Oberflache fertig ist,stauben Sie mit einem weichen Pinsel die Reste ab.Kleine Löcher tupfen Sie mit Goldresten zu.

Forum - Antiquariato

Mercatino Online

Tavolino da gioco
(Mobili / Tavoli)

Tavolino da gioco
27-02-2021

Settimanale laccato 800
(Mobili / Cassettoni)

Settimanale laccato 800
27-02-2021

Mobile giapponese Meiji
(Mobili / Secretaries)

Mobile giapponese Meiji
27-02-2021

Mercatini più votati.